Wir haben als AMOS-Mission über die vergangenen Jahre mehrere Kontakte zu internationalen christlichen Organisationen aufgebaut und gepflegt. Eines unserer Ziele ist, Gastredner und bekannte christliche Leiter nach Albanien einzuladen.

Konferenzen zu organisieren und durchzuführen  sind eine große Herausforderung und mit großen Kosten verbunden. Zwar sind wir hierbei nicht alleine aber die finanziellen Möglichkeiten für albanische Gemeinden und Kirchen sind im Gegensatz zu anderen Ländern allgemein sehr gering. Da ein normaler Arbeiter in Albanien im Monat etwa 200.-€ - 400.-€ verdient, ist es auch nicht möglich große Konferenz-Beiträge zu verlangen weil sich das quasi niemand leisten kann, und Firmen als Sponsoren zu gewinnen ist in einem eher atheistischen Land ebenfalls schwierig. 

 

Deshalb sind wir auf der Suche nach "Hilfe von außen". Für das Jahr 2019 hätten wir die Möglichkeit 2 größere Konferenzen in Zusammenarbeit mit dem christlichen Radiosender "Radio7" durchzuführen.  Technisches Equipment und Veranstaltungsorte wären dadurch abgedeckt aber die entstehenden Kosten wie Vorbereitung, Reisekosten der Redner und deren Crew, Hallenmiete und alle sonst anfallenden Kosten wären nicht gedeckt. Deshalb haben wir diese Seite eingerichtet. Wir suchen Sponsoren die uns helfen würden die Kosten für Konferenzen mit zu tragen.

 

Die internationale christliche Organisation "Answers in Genesis" (Ken Ham) wird am 19. Oktober für 7 Tage nach Albanien kommen und an 4 verschiedenen Orten Konferenzen abhalten.

 

Am 9. Januar 2019 kommt Christine Darg aus Israel mit 4 Mitarbeitern um einen tag lang mit Pastoren und Leitern über das Thema: " Jezebel Spirit" zu sprechen.

 

Für beide Veranstaltungen würde ich gerne zusagen allerdings geht das nur wenn wir Sponsoren finden die uns helfen die Kosten zu tragen. 

Sollten hier Interessenten sein die und helfen wollten diese Konferenzen zu realisieren, wäre das ein gute Sache; nicht nur für uns als Mission, sondern vor allem auch für dieses Land das in Sachen christlicher Lehre viel Nachholbedarf hat.

 

In Planung ist auch eine 2 wöchige Konferenz für Pastoren und Leiter mit der Organisation "Love Israel". Hier wird es um reine biblische Lehre aus Sicht eins israelischen Rabbis gehen der Jesus als den Messias erkannt und angenommen hat. Ziel dabei soll sein ein tieferes und stärkeres Verständnis der heiligen Schrift zu erhalten.